Home > Allgemeines, Feedback Management, Online Befragungen > Fragebogen erstellen: Praktische Tipps – Teil 7

Fragebogen erstellen: Praktische Tipps – Teil 7

Lesen Sie mehr zur Erstellung von Fragebögen in diesem Artikel: Fragebogen erstellen: Eine Einführung

Filterfragen erstellen im Online Fragebogen

Durch den Einsatz von Filtern lässt sich eine Online Umfrage gleich auf mehreren Ebenen optimieren: Einerseits verhindern sie Fehleingaben, was die Qualität der Daten erhöht. Gleichzeitig straffen sie den Online Fragebogen.

Das hat eine positive Wirkung auf den Teilnehmer: Er gewinnt bei der Online Umfrage den Eindruck, man gehe individuell auf ihn ein und er befinde sich in einem echten Dialog. Auf diese Weise hält man den Spannungsbogen der Online Befragung und damit auch die Motivation des Users aufrecht.

Fehlende Filter hingegen zwingen den Teilnehmer zur Bearbeitung von Fragen, die für ihn irrelevant sind. Dies kann im schlimmsten Fall zum Abbruch der Befragung führen, weil sich der User nicht ernst genommen fühlt oder die Online Umfrage zu viel Zeit kostet.

Quelle: Gräf, Dr. Lorenz (2010) Online-Befragung: Eine praktische Einführung für Anfänger. Münster: Lit Verlag, S. 79 f.

Mehr Informationen zu Online Feedback Software und Online-Befragungen finden Sie auf der Globalpark-Website!

Möchten Sie mit Befragungs-Experten Kontakt aufnehmen?

Leitfaden Fragebogen erstellen: 10 Tipps für die Online-Befragung

  1. Technische Erfordernisse bedenken. (Teil 1)
  2. Glaubwürdige Kommunikation mit den Befragten herstellen. (Teil 1)
  3. Nach den Regeln der Sozialforschung formulieren. (Teil 1)
  4. Aufmerksamkeit erzeugen und halten. (Teil 2)
  5. Anspruchsvolles Design verwenden und Usability-Kriterien umsetzen. (Teil 3)
  6. Helfen und kontrollieren.
  7. Fragetypen und -formen sinnhaft und planvoll einsetzen.
  8. Fragebogen kurz halten.
  9. Filterfragen einsetzen.
  10. Pretest durchführen.

Hat Dir das gefallen? Dann empfehle uns bitte weiter!